en de  0 

Malta-Rundfahrt Hop-on-Hop-off - Südliche Tour



Malta-Rundfahrt Hop-on-Hop-off - Südliche Tour

schneller Übersicht

Hop-on-Hop-off Bustour durch den nördlichen Teil der Insel. - Dauer 9 Stunden
Eine ausführliche Kommentierung ist in folgenden Sprachen verfügbar: Ungarisch, Polnisch, Niederländisch, Portugiesisch, Griechisch, Schwedisch, Chinesisch, Russisch, Englisch, Dänisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Maltesisch, Spanisch. Der Bus verkehrt alle 30 Minuten. Nachfolgend finden Sie die Orte, die Sie auf der Tour besuchen können:
1. Sliema - Sliema ist Maltas wichtigster Küstenort. Es handelt sich um ein Zentrum für Shopping mit Restaurants und Cafés. Sliema ist auch ein bedeutendes Geschäfts- und Wohngebiet und verfügt über mehrere der neuesten Hotels in Malta. Die Küstenpromenade, die sich über mehrere Kilometer von St. Julian's bis Gzira & Ta' Xbiex erstreckt, ist ideal für Spaziergänger und Jogger.
2. Manoel Island (passierend) - Eine kleine Insel, die von Großmeister Manoel de Vilhena befestigt wurde, der auch das Theater in Valletta errichtete. Der Architekt dieses Projekts war der Franzose Francoise de Mondion, der auch Architekt von Ludwig XIV. war. Die Insel wird nun nachhaltig restauriert und in ein exklusives Wohngebiet umgewandelt.
3. Ta'Xbiex Hafen (passierend) - Auf dem Gebiet befinden sich wunderschönen Villen, von denen viele inzwischen zu Botschaften umgebaut wurden.
4. Msida Yacht Marina (passierend) Ein wunderschöner Yachthafen mit erstklassigen Liegeplätzen.
5. Valletta Busendhaltestelle - Der Eingang zur Hauptstadt Maltas, die 1568 von den Rittern des Malteserordens erbaut und sich im Laufe der Jahre zu einem der schönsten Beispiele des Barocks verwandelte. Die Stadt ist gespickt mit historischen Palästen, Museen, Kirchen, Gartencafés, Restaurants und Shoppingzeilen.
6. Auberge de Castille & Upper Barrakka - Die Auberge de Castille befindet sich im Herzen der Stadt Valletta und beherbergt das Büro des Premierministers von Malta. In der Nähe des Büros des Premierministers befindet sich auch der Upper Barrakka Garden, der über den Bastionen von Valletta errichtet ist. Valletta mit herrlichen Ausblicken auf den Grand Harbour und die Three Cities, die Drehscheibe der Marineaktivitäten des Malteserordens.
7. Valletta Harbour - Eine Fahrt um den Hafen von Valletta und die prächtigen Bastionen. Valletta gehört zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten und zählt zu den wenigen erhaltenen und bewohnten von Mauern umgebenen Städte.
8. Valletta War Museum - Malta wurde während der Kriege stark in Mitleidenschaft gezogen, und dieses Museum ist ein Zeugnis für die Not dieser Jahre. Zu den Exponaten gehören Ausrüstung, Uniformen und Fotos.
9. Fort St. Elmo - Die Festung liegt an der Spitze der Halbinsel Valletta. Historiker gehen davon aus, dass der Ort bereits in der punischen Ära (ca. 200 S. C.) befestigt wurde. Das Fort ist nur teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich.
10. Mediterranes Kongresszentrum - Das Gebäude dient als hochmodernes Tagungszentrum. Es wurde vom Malteserorden als Hauptlazarett der Ritter erbaut. Von großer Bedeutung ist die lange Halle, die als Krankenstation des Lazaretts diente und als längste überdachte Halle Europas gilt. In diesem Zentrum fand 1989 der Gipfel zwischen Bush und Gorbatschow statt, der das Ende des Kalten Krieges markierte.
11. Fort St. Angelo - (Gelegenheit für Fotografien) Der Bus hält für ein paar Momente. Auf der anderen Seite des Wassers liegt das Fort St. Angelo, von wo aus jahrhundertelang der Grand Harbour bewacht wurde. Der Ort und die Festung sind Zeugen großer Belagerungen, der sie widerstanden haben - 1565 durch das Osmanische Reich und 1944 durch die Achsenmächte.
12. Valletta Waterfront - Dient als Kreuzfahrtterminal. Jedes Jahr begrüßt dieser herrliche Ausblick Touristen, die auf dem Seeweg nach Malta kommen. An diesem Kai gibt es eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafés.
13. Hypogäum - Eine Sehenswürdigkeit, die man nicht verpassen sollte. Ein unterirdischer neolithischer Tempelkomplex aus dem Jahr 2.500 v. Chr. beherbergt Nischen, Orakelaltäre und Wandmalereien. Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe. Der Zutritt ist nur für diejenigen möglich, die im Voraus gebucht haben. Tarxien-Tempel - Ein weiterer Megalith-Tempel und UNESCO-Weltkulturerbe. Der um 2.000 v. Chr. erbaute Ort wurde bis in die frühe Bronzezeit (1500 v. Chr.) genutzt. Das Hypogäum könnte wegen Restaurierung geschlossen sein.
14. Senglea Point (Gelegenheit für Fotografien) - Eine einmalige Möglichkeit, um Valletta und seine Bastionen von der anderen Seite des Hafens aus zu sehen.
15. Vittoriosa Waterfront - Das Gebiet wurde vor kurzem erneuert und in eine der schönsten Marinas im Mittelmeer mit Liegeplätzen für Superyachten umgewandelt. Das Gebiet beherbergt auch das Schiffahrtsmuseum Maltas.
16. Bieb Is-Sultan - (passierend) Ein prächtiger Triumphbogen, den Großmeister Nicholas Cotoner 1675 errichtete.
17. Żejtun Parish Church - Eine mittelgroße Stadt im Süden Maltas. Żejtun trägt den Titel Citta Beland, der von Ferdinand von Hompesch zu Bolheim, Großmeister des Ritterordens von Malta 1797, verliehen wurde, wobei Beland der Nachname seiner Mutter ist. Żejtun ist nach dem sizilianischen Arabisch für ""Oliven"" benannt, die zu den wichtigsten Produktionsindustrien Maltas gehörten. Es ist auch bekannt als Ħal-Bisbut oder Casal Bisbut.
18. Zejtun St. Gregory's Church - Vor dem Bau der heutigen Pfarrkirche von Zejtun, die sich jetzt im Zentrum der Stadt befindet, war dies die Kirche des damaligen Dorfes. Es war zweifellos die größte und eine der interessantesten auf den Inseln des 16. Jahrhunderts. Ihre Architektur zeugt von ihrer Vorzeit, denn es gibt Hinweise darauf, dass einige Teile tatsächlich im 15. Jahrhundert gebaut, während andere im 16. Jahrhundert errichtet wurden.
19. Marsaxlokk Fishing Village - Ein typisches mediterranes Fischerdorf mit bunten Booten, Märkten und Fischrestaurants. Mischen Sie sich unter die Einheimischen und genießen Sie die erfrischende und entspannte Atmosphäre.
20. St. Lucian Tower (passierend) - Ein schönes Beispiel für eine Befestigungsanlage, der Wachturm wurde vom Malteserorden errichtet. Heute ist es ein nationales Aquakulturzentrum und der Besuch ist eingeschränkt.
21. Ghar Dalam Höhle und Museum - Eine der ältesten Höhlen der Insel, die 500.000 Jahre alt ist. In dieser Höhle wurden Skelette von Tieren der Insel gefunden, die bereits seit langem ausgestorben sind. Das Gebiet eignet sich auch ideal zum Wandern.
22. Blaue Grotte - Eine natürliche Höhle mit kristallblauem Wasser. Ein kleines Fischerdorf, von wo aus Sie eine kurze Bootsfahrt um dieses Naturwunder herum unternehmen können.
23. Hagar Qim & Mnajdra - Zwei weitere prähistorische Tempel, die sich auf dem gleichen Gebiet befinden und nur einen Katzensprung voneinander entfernt sind.
24. Malta Greifvogelzentrum - Beobachten Sie Falkner dabei, wie sie verschiedene Arten gut ausgebildeter Raubvögel fliegen lassen und schauen Sie sich diese majestätischen Vögel im Freiflug an.
25. Limestone Heritage - Ein Museum, das erklärt, welche Bedeutung der Kalkstein seit jeher für die Insel hatte. Zu den Exponaten gehören Werkzeuge, die in früheren Epochen für den Steinbruch und die Steinbearbeitung verwendet wurden.
Der Bus verkehrt alle 30 Minuten.


Due to the impact of Covid-19 tours and activities for the selected dates, are currently not available via our website .
We look forward to be able to assist you with new travel experiences in the near future.

  • U AT THE CENTER
  • Best tours in Greece 45+ Jahre Ausflugserfahrung

    Best tours in Crete Grosse Auswahl an Ausflügen

  • Best tours in Athens Sofortige Bestätigung von Abholort & Zeit

    Best tours in Greek islands Persönlicher Kundenservice

  • Best tours in Greece Keine Stornierungsgebühren

    Best tours in Crete Kostenlose Ausflugtagsänderung

tours4u.travel


Copyright © 2021. Alle Rechte reserviert. - WEBSITE DESIGN | LAZYSNAIL