en de  0 

Malta-Rundfahrt Hop-on-Hop-off - Nördliche Tour



Malta-Rundfahrt Hop-on-Hop-off - Nördliche Tour

schneller Übersicht

Hop-on-Hop-off Bustour durch den nördlichen Teil der Insel. - Dauer 9 Stunden
Eine ausführliche Kommentierung ist in folgenden Sprachen verfügbar: Ungarisch, Polnisch, Niederländisch, Portugiesisch, Griechisch, Schwedisch, Chinesisch, Russisch, Englisch, Dänisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Maltesisch, Spanisch. Der Bus verkehrt alle 30 Minuten.
Nachfolgend finden Sie die Orte, die Sie auf der Tour besuchen können:
1. Sliema Sliema ist Maltas wichtigster Küstenort. Es handelt sich um ein Zentrum für Shopping mit Restaurants und Cafés. Sliema ist auch ein bedeutendes Geschäfts- und Wohngebiet und verfügt über mehrere der neuesten Hotels in Malta. Die Küstenpromenade, die sich über mehrere Kilometer von St. Julian's bis Gzira & Ta' Xbiex erstreckt, ist ideal für Spaziergänger und Jogger.
2. Manoel Island (passierend) Eine kleine Insel, die von Großmeister Manoel de Vilhena befestigt wurde, der auch das Theater in Valletta errichtete. Der Architekt dieses Projekts war der Franzose Francoise de Mondion, der auch Architekt von Ludwig XIV. war. Die Insel wird nun nachhaltig restauriert und in ein exklusives Wohngebiet umgewandelt.
3. Ta'Xbiex Harbour (passierend) Auf dem Gebiet befinden sich wunderschönen Villen, von denen viele inzwischen zu Botschaften umgebaut wurden.
4. Msida Yacht Marina (passierend) Ein wunderschöner Yachthafen mit erstklassigen Liegeplätzen.
5. Das Stadttor von Valletta liegt außerhalb der Hauptstadt Maltas, die 1568 von den Rittern des Malteserordens erbaut wurde und sich im Laufe der Jahre in das schönste Beispiel des Barock verwandelte. Die Stadt ist gespickt mit historischen Palästen, Museen, Kirchen, Gärten, Cafés, Restaurants und Geschäften.
6. Hamrun & Sta Venera (passierend)
7. Garten von San Anton Wahrscheinlich der bekannteste Garten der Insel. Der Garten von San Anton wurde von Großmeister Antoine de Paule (1623-1636) als Grundstück für seine Sommerresidenz angelegt. Der Garten ist ein botanischer Hochgenuß mit ausgewachsenen Bäumen, alten Steinurnen, Fontanellen, Teichen und aufwendigen Blumenbeeten.
8. Ta Qali Handwerkerdorf & Luftfahrtmuseum Der ehemalige Militärflugplatz des Zweiten Weltkriegs wurde in ein Handwerkszentrum umgewandelt. Hier kann man etwas ganz Einzigartiges kaufen und mit nach Hause nehmen. Außerhalb des Handwerkerdorfes befindet sich das Luftfahrtmuseum mit ausgestellten Flugzeugen. Das Museum (täglich geöffnet von 9 bis 17 Uhr, außer Karfreitag, Ostersonntag, 15. August, Weihnachten und Neujahr) befindet sich in einer ehemaligen RAF-Station und unter den Artefakten finden sich eine wiederaufgebaute Spitfire Mk IX sowie ein Hawker Hurricane lla
9. Mosta Mosta liegt im Herzen Maltas. Es ist eine tüchtige Geschäftsstadt. Im Zentrum steht eine prächtige Kuppelkirche (fertiggestellt in 1860). Die Rotunde von Mosta (geschlossen von 12 bis 15 Uhr) ist die drittgrößte freitragende Kirchenkuppel Europas. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche von einer deutschen Bombe getroffen, welche die Kuppel zwar durchbohrte, jedoch nicht explodierte. Weitere Attraktionen von Mosta sind die Victoria Lines, die Bunker des Zweiten Weltkriegs, die Höhlenkapelle des heiligen Paulus des Eremiten in einem malerischen Tal und die Kapelle Our Lady of Hope. Innerhalb der Stadtgrenzen befinden sich außerdem prähistorische Überreste wie Katakomben unter der Festung von Mosta und Dolmen aus der Bronzezeit.
10. Mdina Mdina ist die alte Hauptstadt Maltas, deren Ursprünge bis 1500 v. Chr. zurückreichen. Mdina hat verschiedene Namen, abhängig vom damaligen Herrscher und der Rolle, die sie zu der Zeit als Stadt eingenommen hat. Doch ihr mittelalterlicher Name beschreibt sie am besten - ""Citta' Nobile"": die edle Stadt. Beeindruckende Paläste säumen ihre engen, schattigen Straßen. Mdina ist eines der schönsten Beispiele für eine antike, von Mauern umgebene Stadt in Europa und außergewöhnlich in ihrer Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur.
11. Rabat und die Domus Romana Rabat spielten eine wichtige Rolle in der Geschichte Maltas. Die große Provinzstadt war Teil der römischen Stadt Melita. Die Stadt ist ein Handelszentrum und dient als Marktplatz für ihr großes landwirtschaftliches Hinterland. Aufgrund ihrer archäologischen und historischen Stätten ist die Stadt auch auf der touristischen Landkarte gut etabliert: Das Domus Romana Museum (täglich geöffnet von 9 bis 17 Uhr, außer an Feiertagen), Katakomben, die Paulusgrotte und die schönen Kirchen und Klöster.
12. Bingemma (passierend)
13. Mgarr Mgarr ist ein typisches Bauerndorf. Es ist umgeben von reichem Ackerland. Die Gegend ist mit ihren malerischen Orten Bingemma, Wardija, Fomm ir-Rih und Gnejna Bay ideal für Spaziergänge auf dem Land. Die Pfarrkirche von Mgarr, die der heiligen Maria geweiht ist, wurde 1912 erbaut. In Mgarr befinden sich auch zwei der ältesten prähistorischen Stätten Maltas: Ta' Hagrat (geöffnet dienstags von 09.30 bis 11.00 Uhr) und Skorba (geöffnet dienstags von 11.30 bis 13.00 Uhr). Auf dem Weg zur Golden Bay kommen Sie an den römischen Bädern vorbei. Dieses Kulturdenkmal ist vorübergehend geschlossen.
14. Golden Bay Einer der schönsten Sandstrände der Insel. Dieser und sein angrenzender Strand Ghajn Tuffieha sind unberührt und abgeschieden. Ein Besuch lohnt sich und bei schönem Wetter ist es ein toller Badeort.
15. St. Paul's Bay In dieser malerische Lage befindet sich der ursprüngliche Fischerhafen, der als ""Il- Menqa"" bekannt ist. Links wird er vom Wignacourt Tower flankiert, der vom Großmeister (1601-1622) erbaut wurde und der älteste noch stehende Wachturm aus der Zeit der Ritter des Malteserordens ist. Rechts befindet sich die St. Paul's Schiffswrackkapelle. An diesem Ort entzündeten die Einheimischen ein Feuer, um den heiligen Paulus bei seiner unvorhergesehenen Ankunft auf der Insel willkommen zu heißen. Herrliche Ausblicke und Fotogelegenheiten.
16. Bugibba Square Bugibba und seine Nachbarn Qawra & St. Paul's Bay sind Maltas größte Badeorte. Die Küstenlinie hat sich zu einem eigenständigen Resort mit Hotels und zahlreichen Ferienwohnungen entwickelt. Das Wasser ist an beiden Seiten der Bucht nicht tief und eignet sich ideal, um vor den Felsen zu schwimmen. Die Bucht ist den ganzen Sommer über beliebt. Wählen Sie die Haltestelle, die Ihrem Ferienort am nächsten liegt.
17. Malta-Rundfahrt Endstation in Bugibba (in der Nähe des Santana Hotels)
18. Qawra Palast & Suncrest Hotel
19. Splash & Fun Park/ Mediterraneo Marine Park
20. St. George's Bay
21. St. Julian's ist heute ein bedeutendes Wohn- und Touristenzentrum und verfügt über einige der neuesten Hotels in Malta. St. Julian's verschmilzt mit Paceville, Maltas Hauptzentrum für das Nachtleben mit Clubs, Casinos, Restaurants, Cafés und Bars.
22. Spinola Bay
23. Balluta Bay Eine kleine Bucht zwischen St. Julian's und Sliema. An ihren Ufern gibt es zahlreiche Cafés, Kioske und Restaurants. Die Skyline wird von der Karmeliterkirche und dem viktorianischen Balluta-Gebäude dominiert.
Der Bus verkehrt alle 30 Minuten.

Wählen Sie einen Abholort in Ihrer Nähe oder Ihr Hotel am Seitenanfang 
Maximale Belegung:
 Anzahl Erwachsener

Legent red not available green available
 
EUR
 
EUR
 
EUR
Ermäßigung:
 
EUR
Abholpreis:
 
EUR
Gesamtbetrag:
 
EUR

* Pflichtangaben

  • U AT THE CENTER
  • Best tours in Greece 45+ Jahre Ausflugserfahrung

    Best tours in Crete Grosse Auswahl an Ausflügen

  • Best tours in Athens Sofortige Bestätigung von Abholort & Zeit

    Best tours in Greek islands Persönlicher Kundenservice

  • Best tours in Greece Keine Stornierungsgebühren

    Best tours in Crete Kostenlose Ausflugtagsänderung

tours4u.travel


Copyright © 2020. Alle Rechte reserviert. - WEBSITE DESIGN | LAZYSNAIL